Zukunft aus Tradition meistern

Das goldene Fundament des Wirtschaftsstandortes

Sie bauen Häuser und Heizungen, die den Klimaschutz von morgen schon mitdenken. Sie backen die Brötchen, die an die Kindheit erinnern und sie halten den Alltag der Menschen ganz praktisch am Laufen. Das Handwerk und seine vielen Tausend Beschäftige spielen eine große Rolle in der mittelständischen Wirtschaftsstruktur von Rheinland-Pfalz.

Handwerksleistungen sind in Deutschland und auch im Bundesland Rheinland-Pfalz ein Synonym für Bodenständigkeit und Qualität. Arbeit und Technologie auf der Höhe der Zeit, viele kleine selbstständige Betriebe in Familienhand, gepaart mit Nachwuchs, der die hoch qualifizierte duale Ausbildung bekommt, um die Deutschland überall auf der Welt beneidet wird.

Das Handwerk in Rheinland-Pfalz - Tischler, Heizungsbauer, KFZ-Mechatroniker, Friseure, Köche oder Maler, stehen für hervorragende Leistung und Verlässlichkeit. Fragen der Zukunft wie Klimaschutz und Digitalisierung spiegeln sich ihren den Produkten und ihrer Arbeit wieder.

Mit seinen vielen qualifizierten Mitarbeitern, die den Weg in die Selbstständigkeit gehen und einen Betrieb neu gründen oder übernehmen, ist das Handwerk in Rheinland-Pfalz ein wichtiger Teil des hochgelobten deutschen Mittelstands. Die kleinen Unternehmen mit 5-20 Mitarbeitern, sei es in der Bauwirtschaft, in der Gastronomie oder in der Kosmetik sind eine wichtige Säule für die wirtschaftliche Stabilität im Land.

WIRTSCHAFTSDATEN

Key Figures

53.000 Betriebe, über 260.000 Beschäftigten, ein jährlicher Umsatz von über 32 Milliarden Euro -  das ist das Handwerk in Rheinland-Pfalz.

Handwerksleistungen sind in Deutschland und auch im Bundesland Rheinland-Pfalz ein Synonym für Bodenständigkeit und Qualität.

VERNETZUNG

Talents and Research

Die Handwerker von morgen werden in Rheinland-Pfalz nicht nur im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule ausgebildet. Mit seinem Netz von überbetrieblichen Ausbildungsstätten im ganzen Land, sorgt das Handwerk zusammen mit der Landesregierung dafür, dass Lehrlinge aus allen Gewerken auf der Höhe der Zeit mit modernster Technik und neuen Entwicklungen vertraut gemacht werden. So starten sie optimal vorbereitet in ihren Beruf.

Um Jugendliche auf die Chancen im Handwerksberuf aufmerksam zu machen, gibt es Feriencamps und Berufsorientierungswochen, wo sich die Jugendlichen ausprobieren können. Ausbildungsbotschafter, die von ihrer eigenen Ausbildung und Berufserfahrung berichten und die Coaches für betriebliche Ausbildung, die zwischen jungen Menschen und den suchenden Handwerksbetrieben vermitteln, ergänzen das Angebot. So gelingt es auch in Zeiten von weniger Fachkräften erfolgreich, junge Menschen zu motivieren, einen Handwerksberuf zu lernen.

Netzwerke

Technologieinstitut für Metall- und Ingenieurwissenschaften (TIME): TIME unterstützt metallverarbeitende Unternehmen von kleinen Projekten bis hin zu langfristigen kollaborativen Entwicklungsprojekten. Dank des breiten Spektrums an werkstoffkundlichen und fügetechnischen Kompetenzen kann TIME effiziente und zielführende Lösungen in der Metallbearbeitung und im Maschinenbau anbieten.

Im Norden von Rheinland-Pfalz kümmert sich das Mittelstand-Digital Zentrum Handwerk als eines von bundesweiten sieben Zentren darum, Handwerksbetriebe bei allen Fragen zur Digitalisierung im Unternehmen zu begleiten. Das Bundesinstitut bietet passgenaue Informations- und Unterstützungsangebote, um Unternehmerinnen, Unternehmer und Führungskräfte aus dem Handwerk über die betrieblichen Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien zu informieren und Hilfestellung bei der praktischen Umsetzung in den Betrieben zu leisten – damit die Handwerksbetreibe in Rheinland-Pfalz gut für die digitale Zukunft gerüstet sind.

Zurück nach oben scrollen